Aufstockung Woleg, Roggwil




Nutzung Schulräume
Bauherrschaft Immogrütter AG, 4914 Roggwil
Datum 2019

         
Die WOLEG ist ein Kinder- und Jugendheim in der Region Oberaargau im Kanton Bern. Die Standorte der verschiedenen Angebote sind in Roggwil, Langenthal und Herzogenbuchsee. Die sozialpädagogische Institution hat sich seit ihrer Gründung im Jahre 1986 laufend erweitert, zuletzt am Standort in Roggwil. Die Schule kam an ihre Grenzen des Platzbedarfes, deshalb hat sich die Institution entschieden auf dem Gebäude an der Brennofenstrasse 35 in Roggwil eine Erweiterung des Schulraumes zu planen. Es soll aber nicht nur der Schule, sondern auch der Verwaltung dienen. Deshalb wurde der bestehende eingeschossige Schulbau, der eine Erweiterung aus dem Jahre 1970 war zum Bauernhaus, mit einem grossen Raum aufgestockt. Dieser Raum wurde als Multifunktionsraum konzipiert. Er soll zum einen der Schule als zwei Klassenzimmer, abgetrennt mittels einer mobilen Trennwand der Verwaltung als zwei Sitzungszimmer oder aber als einen grossen Raum für Seminare, Anlässe,etc. dienen. Damit der Raum optimal genutzt werden kann, ist der Zugang mittels einer Aussentreppe erreichbar, somit ist es auch möglich den Raum an Externe weiter zu vermieten. Neben dem grossen Multifunktionsraum befindet sich in der Aufstockung auch noch der Eingangsbereich mit einer Küche, einem Stuhllager und einer WC-Anlage.
Um Gewicht zu sparen und eine möglichst kurze Bauzeit zu erhalten, wurde die Aufstockung als Holzementbau geplant und gebaut. Die Rohbauzeit war mit fünf Wochen, genau auf die Sommerferien gelegt worden, um so den Betrieb so wenig wie möglich zu stören. Der ganze Bau war innerhalb von zwei Monaten fertiggestellt und bezugsbereit. Im Erdgeschoss wurden zusätzlich noch die Nassräume saniert und behindertengerecht umgerüstet, umso wieder auf dem neuesten Stand zu sein.




Mark